Distributionslogistik

Illustration: 123rf/Jörg Schiemann

Lernziele

Nach dem erfolgreichen Abschluss dieser Veranstaltung

  • kennen die Studierenden wichtige Aufgaben der operativen Planung in der Distributionslogistik,
  • sind sie in der Lage, die behandelten Aufgaben der Logistikplanung durch Entscheidungsmodelle der mathematischen Programmierung abzubilden und die notwendigen Modellannahmen und hiermit verbundene Beschränkungen zu benennen,
  • können sie exakte und heuristische Verfahren der Distributionsplanung, der Rundreiseplanung, der Beladungsplanung und der Kommissionierung beschreiben und auf konkrete Problemstellungen anwenden.

    Inhalte

    Kapitel 1: Grundlagen der Logistikplanung
    1.1 Logistik und Logistiksysteme
    1.2 Aufgaben der Logistikplanung
    1.3 Grundlagen des Operations Research

    Kapitel 2: Distributionsplanung
    2.1 Distributionsstrategien und -strukturen
    2.2 Minimalkosten-Fluss- und Umladeprobleme
    2.3 Mehrgüter-Flussprobleme
    2.4 Flussprobleme mit Randbedingungen
    2.5 Timetabling in Speditionsnetzen

    Kapitel 3: Rundreiseplanung
    3.1 Typen von Rundreiseproblemen
    3.2 Briefträgerprobleme
    3.3 Handlungsreisendenprobleme
    3.4 Tourenplanungsprobleme

    Kapitel 4: Lagerbetrieb und Güterumschlag
    4.1 Beladungsplanung
    4.2 Lagerbetrieb
    4.3 Kommissionierung

    Literatur

    • Ahuja RK, Magnanti TL, Orlin JB (2013) Network Flows. Pearson Education, Harlow
    • Domschke W (2007) Logistik: Transport. Oldenbourg, München
    • Domschke W, Scholl A (2010) Logistik: Rundreisen und Touren. Oldenbourg, München
    • Ghiani G, Laporte G, Musmanno R (2004) Introduction to Logistics Systems Planning and Control. John Wiley, Chichester
    • Grünert T, Irnich S (2005) Optimierung im Transport, Band II: Wege und Touren. Shaker, Aachen
    • Günther H-O, Tempelmeier H (2012) Produktion und Logistik. Springer, Berlin
    • Pfohl H-C (2018) Logistiksysteme: Betriebswirtschaftliche Grundlagen. Springer, Berlin

      GAMS-Modelle

      In der nachstehenden Tabelle sind Modelle und Beispieldaten für verschiedene Planungsprobleme und Lösungsmethoden zusammengestellt, die im Rahmen der Vorlesung thematisiert werden. Die Modell- und Beispieldateien enthalten Quellcode der algebraischen Modellierungssprache GAMS, der mit dem GAMS-System ausgeführt werden kann. Das GAMS-System umfasst eine größere Anzahl an sehr leistungsfähigen Solvern für verschiedene Arten mathematischer Programme, die optimale oder lokal optimale Lösungen berechnen.

      Durch die Modifikation der Beispieldateien lassen sich für Szenarioanalysen oder für den Einsatz zur Prüfungsvorbereitung leicht neue Beispiele erzeugen. Eine Testversion des aktuellen GAMS-Systems können Sie sich über die Internetseiten der GAMS Development Corp. kostenlos herunterladen und installieren. Die umfangreiche Dokumentation des Systems ist im GUI unter "Help" verfügbar. Für den Einstieg eignet sich insbesondere das Tutorial, das als Kapitel 2 Bestandteil des Users Guide ist.

      * Zur Lösung des Beispiels wird eine kommerzielle GAMS-Lizenz benötigt

       

      Kontakt  Sitemap  Datenschutz  Impressum
      © TU Clausthal 2020