Frage 35

In der Produktionstheorie untersucht man für ein gegebenes Produktionsverfahren die mengenmäßige Beziehung zwischen eingesetzten Produktionsfaktoren und hergestellten Produkten. Der in der folgenden Abbildung grün eingefärbte Bereich zeigt für eine gegebene landwirtschaftliche Nutzfläche die Menge aller Kombinationen (r,x) von eingesetzter Menge r an Pflanzenschutzmittel und erzielbarem Ertrag x an Raps. Eine solche Kombination (r,x) wird auch Produktionspunkt genannt, und der grün eingefärbte Bereich wird als Technologiemenge bezeichnet. Für gegebene Menge r ist der Produktionspunkt (r,x) i.a. nicht eindeutig, da der Ernteertrag auch von weiteren Faktoren wie z.B. der Aussaatmenge und der eingesetzten Arbeitszeit abhängt. Ein Produktionspunkt (r,x) heißt Inputeffizient, wenn es keinen Produktionspunkt (r’,x) mit r’ < r in der Technologiemenge gibt. Analog heißt ein Produktionspunkt (r,x) Output-effizient, wenn kein Produktionspunkt (r,x’) mit x’ > x in der Technologiemenge existiert. Ein Produktionspunkt heißt effizient, wenn er sowohl Input- als auch Output-effizient ist.



Welche der folgenden Aussagen zu den in der Abbildung eingezeichneten Produktionspunkten 1 – 3 ist korrekt:

1
Alle drei Punkte sind Input-effizient.
Punkte 1 und 3 sind effizient, Punkt 2 ist weder Input- noch Output-effizient.
Punkt 1 ist effizient, Punkt 2 ist weder Input- noch Output-effizient, Punkt 3 ist Output-, aber nicht Input-effizient.
Punkt 1 ist Input-effizient, Punkt 2 ist Output-effizient, Punkt 3 ist effizient.

 
 

Kontakt  Sitemap  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2019